N.V. Blaubergweibla e.V. Blaubeuren
N.V. Blaubergweibla e.V. Blaubeuren

Der Verein

Der Verein wurde 2001 gegründet.

 


Zur Zeit sind wir 37 Mitglieder, davon sind:

- 27 Maskenträger

-  9 Narrensamen

-  1 Passive Mitglieder

Unsere Geschichte

Am 23. November 1752 war eine Weibsperson mit einem Spitzbuben geflohen,
gefangen und durch den Strang hingerichtet worden.
Zwei Tage vor ihrem Tod,

wollte sie dem katholischen Glauben entsagen und den evangelischen Glauben annehemen,
aber der evangelische Priester wies sie zurück zum katholischen Glauben.

Und somit wurde sie ohne den Segen einer Konfession hingerichtet, nur mit ihrem alleinigen Glauben an Gott.

Das Häß

Zu unserem Häß gehört:


- 1 weinroter Rock mit doppelter Spitze
- 1 blaue Bluse mit weißen kleinen Blumen
- 1 braune Weste
- 1 weiße Spitzenunterhose
- 1 paar  rot-blaue Ringelstulpen
- 1 schwarzer Ledergürtel mit 4 Schellen
- 1 Maske mit der Farbe braun, etwas grün und rot
- 1 weinrotes Kopftuch ( die Maske ist verschieden, mit Adern in den Augen,  mit gebogener  Zunge, gerader Zunge, mit Zähnen oder ohne Zähne).  
Unsere Kinder haben das gleiche Häß, nur ohne Maske. Der Rock ist jedoch ohne doppelte Spitzen.